So viel los…

… Homeschoolseminar und

vor drei Tagen, am 22.10.20, habe ich nun mein erstes Webinar gehalten. Es ging natürlich um „Stroh im Kopf“ also, darum wie ich meine Kinder daheim unterrichte, wie wir die Charlotte Mason Methode im Homeschooling integrieren, was mein Grundverständnis vom Homeschooling ist und, welche Methoden und Strategien uns helfen gut miteinander zu lernen. Einen kleinen Ausschnitt meines Vortrags könnt ihr euch auf Youtube anschauen (kleiner Ausschnitt aus dem Vortrag). Ich habe neue Impulse von anderen Vortragenden wie beispielsweise Florian Wurm von Rethinking Memory erhalten. Zu Anfang war ich ja sehr skeptisch, wie man mit sogenannten Gedächtnispalästen schneller und nachhaltiger lernen kann. Florian bewies in seinem tollen Webniar mit vielen Selbsterfahrungsexperimenten, dass diese Methode wirklich funktioniert und erklärte uns wie sie funktioniert. Ich möchte mir unbedingt mehr davon auf seinem Podcast anhören. Am Dienstag habe ich durch Bettina Dekker die Charlotte Mason Methode wieder in einem neuen Licht sehen dürfen. Heute Abend werde ich mich nochmals zum Thema Legasthenie von Roswita Wurm updaten lassen. Bin schon sehr gespannt. Danke für all die tollen Impulse.

mein Podcast …

… der nimmt mich natürlich auch noch voll in Beschlag. Ich bin diesbezüglich ein echtes Greenhorn und muss noch viel lernen. Bald aber schon werde ich eine neue Episode hochladen. Momentan ist einfach zu viel los. Nicht mehr lange und ich habe wieder meinen gewohnten Rythmus, der mich unterrichten, schreiben und podcasten lässt. Das verspreche ich euch und mir selber. Denn ich will ja nicht nur über Homeschooling sprechen, schreiben und lernen. Ich will vor allem selbst gut homeschoolen.

Photo by Markus Spiske on Unsplash