Rechnen mit Bügelperlen

Ich liebe Bügelperlen! Divison, Multiplikation insbesondere aber das Dezimalsystem und Bruchrechnen werden hervorragend mit Bügelperlen im wahrsten Sinne des Wortes begreiflich. Nebenbei werden auch noch Feinmotorik und Konzentration gefördert. Gerade für Kinder mit Dyskalkulie, die noch mehr als durchschnittliche Kinder mit allen Sinnen Mathematik begreifen müssen, um zu verstehen, ist diese Methode hervorragend geeignet.

Wie erkläre ich meinem Kind das Dezimalsystem?

So viele Perlen …

… wie viele das sind nur? Da hilft nur Schätzen. Mathematiker sind Ordnungsfanatiker und wollen es genau wissen. Außerdem sind sie eher faul und ungeduldig. Ich glaube, dass deshalb das Dezimalsystem erfunden wurde, denn damit werden in Sekundenschnelle Mengen erfassbar. Nehmt eine Hand voll Bügelperlen und ihr habt lauter Einer. Ordnet sie in Zehner und Hunderter und braucht nur einen Blick auf die Perlen zu werfen und schon wisst ihr wie viele das sind.

Im rechten Bild ist auf einen Blick ersichtlich, dass dort 300 Bügelperlen liegen. Das geht nur, weil wir sie in Hundertern zusammengefasst haben.

Ich kann Bügelperlen als 10 ner Block oder Hunderterblock legen. Wenn ich die Hunderter wie einen 10 ner Block lege, habe ich 1000 Bügelperlen. So wird klar: 10 Einer sind ein Zehner, 10 Zehner sind ein Hunderter und 10 Hunderter sind ein Tausender und so weiter und so fort. Mir war als Kind immer völlig schleierhaft, was dieser ganze Tamtam um 10ner, 100ter und so weiter soll. Mit den Bügelperlen wird klar, dass nur so Mengen schnell und effizient erfasst werden können. Dieses Begreifen ist eine wichtige Vorbereitung auf die schriftliche Addition und Subtraktion. Also, weshalb ich dabei die Einer haargenau unter die Einer und die Zehner genau unter die Zehner, die Hunderter unter die Hunderter schreiben muss und dann eben abziehen oder hinzuzählen kann.

Bruchrechnen mit Bügelperlen

Mein Sohn hat die Muster der Bügelperlen frei gewählt. Ist es Zufall, dass sie sich hervorragend zum Lernen der Bruchrechnung eignen? Keine Ahnung auf alle Fälle haben sie mich dazu inspiriert meinem Ältesten mit Hilfe der Bügelperlen, die Bruchrechnung zu erklären. Bruchrechnen ist ja nichts anderes als Teilen und Teilen ist immer gerecht. Das lernen wir schon im Kindergarten. Wenn ich 10 Äpfel auf 5 Kinder aufteile bekommt jeder fairer Weise 2 Äpfel. Was aber, wenn ich 1 Apfel habe und ihn gerecht auf 5 Kinder verteilen muss? Dann nehme ich ein Messer und schneide ihn in 5 Teile und jedes Kind bekommt 1/5 Apfel. 1 Teil von 5 Teilen. Bei der Bruchrechnung wird immer ein ganzer Teil in mehrere zerteilt.

Ein ganzer Hunderter in 4 Teile geteilt – auf dem Bild wird sofort klar um welche Hunderter Blöcke es sich hierbei handelt. Es ist auch sofort ersichtlich, dass 1/4 eines Hunderter Bügelperlen Blocks 25 Bügelperlen sind. Auf diesem Bild sehen wir Beispiele für 1/4, 1/10, 1/5 oder 1/2. Die anderen Muster sind einfach nur nett. Nun kann man natürlich die Idee weiterdenken. Wie viele Bügelperlen habe ich wenn ich 2/5 herschenke? Und so weiter und so fort

Flächenrechnung mit Bügelperlen

Um meinem Sohn die Flächenrechnung zu erklären, sind Bügelperlen wieder einmal meine erste Wahl. Ich liebe Bügelperlen. Habe ich euch das schon gesagt? Um einen Hunderter Block zu legen, muss mein Sohn 10×10 Bügelperlen legen. 10×10=100 und so weiß er die Fläche besteht aus 100 Bügelperlen. Man kann natürlich und sollte zum Erlernen der Flächenrechung natürlich auch andere Flächen legen. 2×10 oder 5×4 … unbegrenzt sind Variationen möglich.

Aber denk dran!

Sobald euer Kind sozusagen haptisch begriffen hat wie eine Rechenart funktioniert, sollte es sie als nächstes in der Sprache der Mathematik aufschreiben. So gelingt die Übertragung in die Welt des Rechnens und die Rechenart wird im Hirn fixiert.