Mutmacherin

Anderen Menschen Mut zu machen ihre eigenen Wege zu gehen, das ist meine Hauptmotivation – der Grund weshalb ich mit dem Schreiben begann. Es sind Geschichten, die uns Menschen verbinden und zusammenbringen. Mir machen die Geschichten anderer immer wieder Mut mein eigenes Lelben bewusst zu gestalten. Mit meinen Blog möchte ich euch Mut machen euer Leben in die Hand zu nehmen und selbst zu gestalten.

Zunächst einmal versuchte ich mich auf story.one. Auf dieser Plattform tummeln sich alle möglichen Menschen, die gerne ihre Geschichten erzählen. Ich entdeckte dort das Schreiben und viele spannende Persönlichkeiten. Inzwischen betreibe ich meinen eigenen Podcast, diesen Blog und schreibe ab und zu für story.one .

Spurensucherin

Ich glaube, ich war schon immer eine Spurensucherin. Meine Suche nach Wahrheit, Liebe und dem Sinn des Lebens führte mich schon auf sehr interessanten Pfaden. Ich versuche zu verstehen, warum die Dinge sind wie sie sind, den Sinn und Ursprung von Verhalten und Ereignissen zu ergründen, war mir schon immer wichtig. Ich denke, dass es unter anderem diese Suche ist, die mich zum Homeschooling bracht. Auf alle Fälle ist es das Herzstück meines Zugangs zum Lernen. Auf Spurensuche gemeinsam mit meinen Kindern unterwegs.

Seit 4 Jahren bin ich nun schon Homeschool-Mum und habe, damit einen Lebensweg eingeschlagen, den ich mir nie hätte träumen lassen. Nie wollte ich Homeschool-Mum werden. Ich hatte andere Pläne für mein Leben. Und doch wagte ich diesen Sprung ins Ungewisse. Warum? Weil ich merkte, dass für meine Kinder Homeschooling eine gute Art des Lernens ist. Wir lernen auf die Weise, die für uns gut ist. Dadurch hat unser Leben an Qualität gewonnen. Diese Möglichkeit hat uns mehr als nur Freiheit verschafft. Ich durfte durch das Homeschooling einen ganz neue und qualitätsvolle Verbindung mit meinen Kindern erleben. Aber auch ich selbst habe mich durch diesen Schritt verändert.

Wissensvermittlerin

Die Kombination aus Spurensuche und Mutmacherin formte mich zur Wissensvermittlerin. Der erste Schritt in diese Richtung entsprang dem Wunsch meinen Kindern positive Erfahrungen beim Lernen zu ermöglichen. Stroh im Kopf scheinen manche Kinder zu haben. Kinder, die nicht so recht ins Bildungssystem passen wollen. Dabei sind es gerade diese Strohköpfe, die unserer Gesellschaft so viel neue und gute Impulse geben können.

Dafür setze ich mich inzwischen aktiv ein. Gemeinsam mit vier anderen Homeschool-Mums haben wir eine Plattform gegründet, die es ermöglicht Erfahrungen im Homeschoolbereich auszutauschen. Dadurch können wir uns gegenseitig stärken. Unser neuestes Projekt sind Lernpläne für sämtliche Schulstufen. Wir schreiben aus unserer Erfahrung heraus. Geben Tipps wie ihr euch gut auf die Externistenprüfung vorbereiten könnt und es schaffen könnt trotz der Herausforderungen, die der Homeschool-Alltag auch mit sich bringt freudvoll miteinander zu lernen.